1. Allgemeines

Liebe Veranstalterin, lieber Veranstalter, wir freuen uns auf unseren Auftritt bei Ihnen! Aus Erfahrung sind wir auf einige technische Voraussetzungen angewiesen und haben daher diese Bühnenanweisung erstellt, die Bestandteil des Vertrages mit 12inch ist.

Aufgrund der Vielzahl möglicher Vertragspartner zur Gestellung von Ton- und Lichttechnik versuchen wir diese so weit wie möglich Herstellerneutral zu gestalten. Angaben zu Leitprodukten im Bereich der Tontechnik erleichtern jedoch auf Grund vorliegender Erfahrung die gesamte Abwicklung. Seitens 12inch besteht die Möglichkeit,  eine gesamte Ton- und Lichtanlage zu stellen oder auch nur eine, an die jeweilige Veranstaltung angepasste, Stellung einzelner Anlagenkomponenten. Je nach Größe der Veranstaltung bedienen wir uns hier Dritter. Hierzu sind vorab besondere Abstimmungen erforderlich. Sollten aus Ihrer Sicht dadurch Probleme entstehen, bitten wir um eine kurze Rückmeldung (bis spätestens 2 Wochen vor dem Auftrittstermin) zur Klärung. Unser Techniker steht Ihnen zur Detailabstimmung zur Verfügung. Wir freuen uns auf eine reibungslose und angenehme Zusammenarbeit!
Ihr 12inch-Team 

2. Bühne
Bühnengröße 6 x 4 m, Höhe mind. 0,80 m, lichte Höhe mind. 4 m. Bei Außenveranstaltungen Überdachung erforderlich.
Hinterer Bereich der Bühne (Traverse) komplett mit Molton schwarz behängt. Aufhängemöglichkeit (incl. Leitern)für ein Banner mit der Größe 1 x 3m. Drumsriser 2x2m.

3.3. Tontechnik

3.1   PA GenerellDer Größe der Location und den Zuschauerzahlen angepasst – mind. 2X3kW aktiv. Bitte nur professionelle Hersteller wie d&b, Meyer, Nexo, GAE, RCF etc.
Bei langen Räumen und Balkonen/Emporen bitte Delaylines und bei breiten Räumen Nearfills bereitstellen, um einen ausgeglichenen Klang zu gewährleisten. Das Beschallungssystem muss bei Ankunft der Band aufgebaut und funktionstüchtig bereitstehen. Selbstgebaute Lautsprecher oder andere DIY-­Systemkomponenten werden nicht akzeptiert. 

3.2   FOH
Digitalpulte:

  1.     Behringer X32/Midas M32 (hier gibt es fertige Presets),
  2.     Yamaha CL Serie, M7CL, Digico S21, Soundcraft ab SiEx, Allen&Heath GLD oder Ilive,
  3.     Bei analogem Pult:
  •     Soundcraft MH3, Yamaha PM3000 etc.
  •     2x 31 Band EQ
  •     2x Reverb (SPX 990/SPX2000, Lexicon PCM70-90 etc.)
  •     1x Tap Delay (D-Two)
  •     2x Gate
  •     6x Compressor (Drawmer, Klark, BSS)

Bei b) und c) ist ein mit dem Objekt vertrauter Techniker zu stellen.
In Absprache kann ein Pult seitens 12inch gestellt werden.

Bei Einsatz von b) und c) wird ein 1×1,5 m großer Tisch und Tonstrom benötigt. Die Positionierung des FOH‘s sollte an einem mittigen Platz in der Saalmitte oder ggf. hinter den Zuschauern erfolgen. Eine Positionierung auf bzw. unter Balkonen ist nur dann möglich, wenn entsprechende Fills vorhanden sind.

Bei Einsatz eines Behringer X32/Midas M32 kann eine Aufstellung in Abstimmung unter Berücksichtigung des Raumes erfolgen, da in diesem Fall per WLan-Funkstrecke gearbeitet wird.

3.3   Monitor
Im Regelfall wird mit InEar gespielt. Für den Hauptgesang wird ein InEar-Funksystem mit 2xXLR-Eingang mitgebracht. Die restlichen 3xInEar müssen auf Klinke-Stereo adaptiert werden. Lautsprechermonitore sind in Absprache gem. der Anlage 1 „Bühnenplan“ zu stellen und dienen der Reserve.

4. Catering
Nichts ist schlimmer als hungrige Musiker und Tontechniker.
Je nach Entfernung der Veranstaltung und Beginn/Dauer des Aufbaus und des Abschließen des Soundchecks, schleichen sich Hungergefühle bei den Beteiligten ein. Meistens reicht die Zeit nicht aus, um vorher noch „Auswärts“ zur Nahrungsaufnahme zu gehen. Hier bitten wir um ein bescheidenes Catering mit den üblichen Getränken und einen Rückzugsraum für die Bandmitglieder, Tontechniker usw. 

5. Anlagen
Hier finden Sie den 12inch-Bühnenplan